StraubenhardtLogenplatz am Naturpark

Straubenhardt, an der Pforte zum nördlichen Schwarzwald, heißt Sie herzlich willkommen!

Wunderschönes Festwochenende "750 Jahre Ottenhausen-Rudmersbach"

Selbst der Wettergott feierte mit: Ein Füllhorn bunter mittelalterlicher und aktueller Erlebnisse und Begegnungen wurde ausgeschüttet zur 750-Jahr-Feier über Ottenhausen und all seine Gäste.
Das Hochzeitspaar
Das Hochzeitspaar

Der Festabend am Freitag nach herzlicher Begrüßung durch Bürgermeister Willi Rutschmann, mit Festvortrag des Ehepaars Eva und Dr. Erdmann Nöldeke zur wechselvollen Geschichte des Dorfes über die Jahrhunderte, von Kriegschaos und Aufbauzeiten, Tunichtguten und Pfarrfamilien, machte den Anfang.

Mit Grußworten, Gastgeschenken und guten Wünschen, selbst von Horst Lichtenberger, der vor 55 Jahren nach Amerika ausgewandert ist.

„Im schönen Ottenhausen, da sind wir gern daheim“, vervollkommnete Hanna Pfrommer das Ottenhäuser Heimatlied, von Dirigent Bernd Philippsen neu gesetzt und vom bestens gelaunten Liederkranz vorgetragen. Dazu ein variantenreiches  Buffet, von der Metzgerei Schönthaler in Mittelalterkostümen dargeboten, sowie eine Fotoausstellung, die ihresgleichen sucht: alte Postkarten, Luft- und Dorfbilder, von denen Klaus Bachteler zahlreiche gesammelt und die Hubert Mahle in vielen Arbeitsstunden themenmäßig von der Geschichte, über Nikolauskirche, Schloss Rudmersbach, ehemaliges Schlossbrückle, den einst bemerkenswerten Schlossherr Samuel Fügner, die Schule oder das Vereinsleben zusammengestellt hatte. Jede Menge Erinnerungen wurden bei den sich begeistert davor drängenden Gästen wach.

„Schlag auf Schlag“ im wahren Wortsinn ging es am Samstag mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Willi Rutschmann weiter, dem Erwachen des mittelalterlichen Marktes und Lagerlebens der Landsknechte Neuenbürg, von Irene Czerson engagiert, mit Dosenwerfen oder Ponyreiten an der Schule und Vorführungen auf der Bühne im prall gefüllten Festzelt. Alle Erwartungen übertraf das abendliche Konzert der Seán Treacy Band. Zu hartem Rock wie „Money for nothing“ bis aktuellen Hits ließen sich rund 1000 Gäste aller Altersklassen mitreißen. Faszinierend das Feuerspektakel der Landsknechte vor dem Zelt als nächtliche Einlage.

Volles Programm war ebenfalls am Sonntag geboten mit Gottesdienst und Beiträgen von Gruppen und Vereinen auf der Festzeltbühne. Viel Arbeit fast rund um die Uhr für die Festgemeinschaft der Vereine um ihren Ausschussvorsitzenden Frank Layher.

Höhepunkt und besondere Attraktion war sicher der von Schulrektorin Brigitte Hahn zum Leben erweckte Hochzeitszug anno 1711, der am Samstagnachmittag hunderte Menschen auf die Straßen lockte. Ein prächtiges Bild boten die vielfach selbst genähten Gewänder der barfüßigen Mönche, der hübschen Brautjungfern, Musikanten - viele aus der Jugendmusikschule - und des bunten Fußvolkes, die die Kutschen mit Brautpaar, Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg als Brautführer, mit seiner Herzogin sowie den Braut- und Bräutigam-Eltern samt Schultheiß Willi Rutschmann und Pfarrer Georg A. Maile einrahmten. Ganze Familien mit Kindergarten- und Schulkindern in Mittelalterkostümen winkten dem Publikum zu.

Ein Fest mit viel Kreativität und Einsatz, auch schon im Vorfeld bei den Ideen, Planungen und Vorbereitungen – siehe auch die Gestaltung der Jubiläumsmauer. Hätte Otto von Eberstein das 1262 schon gewusst – er hätte solch fleißige Leute sicher nicht verkauft!

(weg)

Bürgerbüro Conweiler

Herrenalber Straße 18
75334 Straubenhardt
Tel.: 07082 9486-11
Fax: 07082 9485-41
email
Mo. 08:00 - 12:00 Uhr
Di. 07:30 - 12:00 / 14:00 - 18:30 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 08:00 - 12:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgermeisteramt Straubenhardt

Ittersbacher Str. 1
75334 Straubenhardt
Telefonzentrale: 07082 9485-0
Fax: 07082 9485-40
info@straubenhardt.de

Besuchen Sie uns auf:

facebook flickr youtube

© 2012 Gemeinde Straubenhardt · Alle Rechte vorbehalten Impressum | Datenschutzerklärung | Seite drucken