StraubenhardtLogenplatz am Naturpark

Straubenhardt, an der Pforte zum nördlichen Schwarzwald, heißt Sie herzlich willkommen!

Verleihung der Bundesverdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland an Dieter Wiedmann

Dass ein Bürger der Gemeinde Straubenhardt die Bundesverdienstmedaille erhält, kommt nicht alle Tage vor. Auch für Bürgermeister Helge Viehweg war es eine Premiere, Zeuge der Verleihung an Dieter Wiedmann zu sein, wie er stolz erklärte.
Seit 42 Jahren erfasst und notiert der Langenalber Wiedmann ehrenamtlich Daten zum Entwicklungsstand von wild wachsenden und Kulturpflanzen, im Fachjargon: Er ist phänologischer Beobachter im Auftrag des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Da lag es nahe, dass mit Harald Maier, Leiter der Agrarmeteorologischen Niederlassung des DWD in Weihenstephan, ein Fachmann die Ehrung vornahm. Eigens aus dem Bayerischen angereist, überbrachte er die Medaille im Auftrag des Bundespräsidenten und zugleich die Glückwünsche von Bundesminister Alexander Dobrindt und des Präsidenten des DWD, Professor Gerhard Adrian. „Dieses Ehrenamt hat seine besondere Bedeutung darin“, so Maier, „dass es im Stillen ausgeübt wird. Und dass außerordentliche Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft erforderlich sind.“
Verleihung der Bundesverdienstmedaille  der Bundesrepublik Deutschland an Dieter Wiedmann
Verleihung der Bundesverdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland an Dieter Wiedmann

Mehrmals wöchentlich macht sich Wiedmann auf festen Runden um seinen Heimatort auf den Weg und schaut genau, wie weit bestimmte Pflanzen fortgeschritten sind, seien es Gräser, Getreide, Sträucher oder Bäume. Er hat einen erfahrenen Blick für die Blattentwicklung, den Stand der Blüte oder später Blattverfärbung und -abfall. Akribisch wird Tagebuch geschrieben anhand der Vorgaben des DWD und die Daten über Meldebögen weitergegeben. „Bei besonderen Ereignissen schreibe ich einen extra Bericht dazu“, erklärt der Naturliebhaber, der auch Imker ist. Schon sein Vater hat Pflanzenbeobachtung betrieben. „Und vielleicht“, schmunzelt er, „kann ich ja meinen Enkel Samuel einmal als Nachfolger motivieren – die Bienen haben es ihm schon angetan.“ Wiedmann freut sich, wie Laudator Maier es formulierte, „ein kleines, aber wichtiges Zahnrad im weltweiten Räderwerk der Klimatologie“ zu sein. Anschaulich beschrieb Maier, wie Wiedmanns gesammelte Daten, mit Wetter- und Klimadaten zusammengebracht, dann Grundlage für landwirtschaftliche Planungen – wo wächst was wann gut? - oder zum Beispiel für die Pollenflugvorhersage sind. 1200 phänologische Beobachtungsstellen gibt es in Deutschland, eine von 123 in Baden-Württemberg ist die von Wiedmann.

Ans Aufhören denkt der rüstige 75jährige noch nicht. Bei Wind, Hitze oder Nieselregen – er beobachtet weiter. Zwei Wochen Urlaub am Stück? Das ist nicht drin. „Höchstens einige Tage in einer ruhigen Vegetationsphase….“ Darüber freut sich dann auch mal Ehefrau Jutta. (weg)

Bürgerbüro Conweiler

Herrenalber Straße 18
75334 Straubenhardt
Tel.: 07082 9486-11
Fax: 07082 9485-41
email
Mo. 08:00 - 12:00 Uhr
Di. 07:30 - 12:00 / 14:00 - 18:30 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 08:00 - 12:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr

Bürgermeisteramt Straubenhardt

Ittersbacher Str. 1
75334 Straubenhardt
Telefonzentrale: 07082 9485-0
Fax: 07082 9485-40
info@straubenhardt.de

Besuchen Sie uns auf:

facebook flickr youtube

© 2012 Gemeinde Straubenhardt · Alle Rechte vorbehalten Impressum | Datenschutzerklärung | Seite drucken