19.10.2023

Klausurfahrt des Gemeinderats nach Kupferzell

Gemeinsam für Straubenhardt: Sonniger Zusammenhalt - Bürgermeister Viehweg, der Gemeinderat und die Fachbereichsleitungen beim Fototermin vor dem Tagungshotel
Bild vergrößern
Gemeinsam für Straubenhardt: Sonniger Zusammenhalt - Bürgermeister Viehweg, der Gemeinderat und die Fachbereichsleitungen beim Fototermin vor dem Tagungshotel

Gemeinderat legt Kurs für 2024 fest

In bewährter Tradition begaben sich Bürgermeister Helge Viehweg, Gemeinderat und Vertreter der Verwaltung auf eine zweitägige Klausurfahrt. In diesem Jahr führte die Reise die Delegation in den malerischen Hohenlohekreis, auch bekannt als die schwäbische Toskana", nördlich von Stuttgart gelegen und etwa 100 km südlich von Würzburg.

Während der intensiven Arbeitsreise standen vielfältige Themen auf der Tagesordnung. Besonders im Fokus: Die Zukunft des Gewerbegebiets Hasenstock. Die anstehenden Schritte und Planungen wurden ausgiebig diskutiert. Ein weiterer wichtiger Diskussionspunkt war das Wohl unserer jüngsten Einwohner*innen – Kinder, Kitas und Schulen. Die Umsetzung der vom Gesetzgeber beschlossenen Ganztagesbetreuung für Schulkinder, die von den Kommunen realisiert werden soll, wurde unter anderem  beleuchtet.

Präsentation von Bettina Stäb

Bettina Stäb vom Gemeindetag Baden-Württemberg begleitete die Veranstaltung und unterstrich die Bedeutung des Bildungsbereichs: "Alle, die in diesem Bereich Verantwortung tragen, sind Superhelden. Es bedeutet einen Kraftakt, das Thema Bildung voranzubringen."

In einer ausführlichen Präsentation wurden viele aktuelle Themen im Zusammenhang mit frühkindlicher Bildung und Betreuung behandelt.

Die Klausurfahrt des Gemeinderats nach Kupferzell bot Gelegenheit für einen offenen Austausch und die Festlegung von Prioritäten bei aktuellen und zukünftigen Herausforderungen. Die erarbeiteten Ergebnisse wurden in eine vielversprechende Agenda für das Jahr 2024 formuliert, die die Bedürfnisse und Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellt. Diese wird wie immer für Sie bereitgestellt und in der ersten Ausgabe des Jahres im Amts- und Mitteilungsblatt wie auch auf der Homepage veröffentlicht.

Auf dem Rückweg nach Hause legte die Gruppe einen Stopp im nahegelegenen Künzelsau ein und tauchte in die Welt der Kunst ein. Im Museum des Unternehmers Prof. Dr. Reinhold Würth wurde die Gruppe durch die Ausstellung "TERRIFIC" geführt, die eine beeindruckende Vielfalt von Künstlern und Künstlerinnen des 19., 20. und 21. Jahrhunderts präsentiert.

Die Gruppe im Museum

Kunstgenuss auf dem Heimweg: Die Gruppe taucht im Museum Würth in Künzelsau in die Ausstellung 'TERRIFIC' ein