Solarinitiative Straubenhardt

Auf Initiative des früheren Bürgermeisters Willi Rutschmann wurde für die Errichtung der ersten Bürgersolar-Anlage auf der Straubenhardthalle eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts sowie unter dem Dach des Bürgerschaftlichen Engagements Straubenhardt eine ehrenamtliche Arbeitsgruppe gegründet. Die „Solarinitiative Straubenhardt“ setzt sich seitdem für Etablierung von erneuerbaren Energien in der Gemeinde ein.

Infolge der positiven Erfahrungen mit der ersten Bürgersolar-Anlage und deren Realisierung wurden bis 2009 insgesamt fünf weitere PV-Anlagen auf Sporthallen, Schulen und Gebäuden des Bauhofs errichtet. Die Dächer werden von der Gemeinde kostenlos zur Verfügung gestellt. Für die ersten drei Gesellschaften bürgerlichen Rechts übernimmt das Rechnungsamt der Gemeinde die finanztechnische Geschäftsführung, während die technische Betreuung der Anlagen bei der Solarinitiative liegt. Die installierte Leistung aller Anlagen liegt bei insgesamt 232 kWp.

solarinitiative

Als alle geeigneten Dächer in Gemeindebesitz mit PV-Anlagen belegt waren, wurde seitens der Initiative überlegt, ob die Errichtung einer Freilandanlage möglich wäre. Als erste Idee wurden mit Eigenmitteln zwei Nachführanlagen im Hühnerhof des Bioland-Hofes Reiser errichtet. Einerseits Gespräche mit der Genehmigungsbehörde und andererseits technische Erfahrungen mit den errichteten Nachführanlagen zeigten aber schnell, dass diese im größeren Stil als nicht sinnvoll realisierbar erschienen.

Die Gemeinde bot die Wiesen-Fläche der ehemaligen Erddeponie Feldrennach als Gelände für eine Freiland-PV-Anlage zur Pacht an. Zusammen mit einer danebenliegenden Ackerfläche konnten insgesamt 1,6 ha zur Verfügung gestellt werden. Die Nachführanlagen erwiesen sich als technisch und finanziell nicht realisierbar, daher wurde eine Anlage mit nach Süden ausgerichteten festen Modultischen errichtet. Da eine Anlage dieser Größe für eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts haftungsrechtlich nicht geeignet war, gründeten die Mitglieder der Solarinitiative zur Finanzierung der Anlage die „RegES – Regenerative Energien Straubenhardt GmbH“ als Muttergesellschaft und die „SF Solarpark Feldrennach GmbH & Co. KG“ als Kommanditgesellschaft mit 35 Kommanditisten. Der Solarpark Feldrennach ist im August 2008 als erste Freiland-Solarstrom-Anlage im Enzkreis in Betrieb gegangen. Nach einer Erweiterung im Frühjahr 2010 arbeitet die Anlage mit einer installierten Leistung von 528 kWp.

solarpark mit techn. gebäuden
Solarpark Feldrennach mit den technischen Gebäuden

Mit Bürgerengagement wird der Klimaschutz vorangebracht

Während in den ersten Jahren der Schwerpunkt der Aktivitäten der Solarinitiative auf der Errichtung von Bürgersolaranlagen lag, wurden in den Folgejahren vor allem eine sehr ideenreiche und vielfältige Öffentlichkeitsarbeit zum Einsatz von erneuerbaren Energien generell sowie zu nachhaltigen Bauweisen organisiert und durchgeführt:

Um die Bürgerinnen und Bürger immer wieder neutral und aktuell über die Nutzung regenerativer Energien zu informieren, beteiligte sich die Initiative an Kampagnen wie „Woche der Sonne“, „Wärme von der Sonne“ und an den Energiewendetagen Baden-Württemberg. Die einzelnen Aktionen sind sehr unterschiedlich und bieten weitreichende Informationen zu den verschiedenen Themen an. Insbesondere die größeren Veranstaltungen und Aktionen finden in Absprache bzw. Kooperation mit der Gemeinde statt:

  • „Straße der erneuerbaren Energien“
    2005 und 2007 wurde rund um das Kultur- und Bürgerzentrum „Villa Kling“ und bis zum Biomasseheizwerk die Straßen „Am Hasenstock“ gesperrt und zahlreiche lokale Unternehmen haben ihre Verfahren zur Verwendung von regenerativen Energien, wie Holz-Heizungsanlagen, Solarthermie-Anlagen, PV-Anlage für das private Dach, ökologische Dämmmaterialien und Bauweisen etc. vorgestellt. Außerdem gab es kostenlose Führungen im Biomasseheizwerk. Ergänzt wurden die Aktionstage durch lokale Vereine.

Straße erneuerbarer EnergienStraße der Erneuerbaren Energien 2005

  • „Tag der offenen Heizungsanlage“
    Private Bauherren haben ihre Häuser oder auch Rohbauten geöffnet, um an den Aktionstagen ihre Heiztechnik im Betrieb bzw. beim Aufbau zu zeigen. Ergänzt wurden die Aktionstage durch Info-Stände mit Poster-Ausstellungen und Informationsmaterialien.
  • Führungen

Regelmäßig wurden an den Aktionstagen Führungen durch den Solarpark oder das Biomasseheizwerk oder auch einmal durch ein Plus-Energie-Haus angeboten.

  • Präsentationen bei Herbst- und Frühlingsfesten in der Gemeinde
    Insbesondere bei den beliebten Herbst- und Frühlingsfesten des Wirtschaftsbundes Straubenhardt hat die Initiative viele Jahre mit Ausstellungen und Aktionen (Kochen mit dem Solarkocher, Funktionsweise eines PV-Moduls oder einer Solarthermie-Anlage) auf den Einsatz von regenerativen Energien aufmerksam gemacht.
  • Öffentlichkeitsarbeit und Mit-Mach-Aktionen bei Gemeindefesten
  • Vortrags- und Filmabende

Dank der kostenlosen Nutzung des Kultur- und Bürgerzentrums „Villa Kling“ sowie des Bürgertreffs Straubenhardts konnten Vortragsveranstaltungen mit diversen Fachleuten, Podiumsdiskussionen sowie Filmabende angeboten werden. Bereits frühzeitig wurde der Solarinitiative über das Bürgerschaftliche Engagement Straubenhardt ein kleines Budget von der Gemeinde zur Verfügung gestellt, um auch Fachleute nach Straubenhardt einzuladen.

Pod. disku auf BiohofPodiumsdiskussion mit Politikern und Fachleuten auf dem Biolandhof Reiser

  • Aktionen im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg

Bei „Wanderungen zu erneuerbaren Energien“ wurden Rundtouren mit Stationen etwa beim Biomasseheizwerk, dem Solarpark und Fachfirmen angeboten oder Exkursionen in den Wald durchgeführt, bei dem der Förster den „Wald und seine Nut-zungsformen“ vorstellte. Seit Jahren gibt es wiederkehrend auch Radtouren unter dem Motto „Wind, Holz, Sonne“. Während in den ersten Jahren die Standorte für Windkraftanlagen neben Sägewerke und Holzverbrennungsanlagen besichtigt werden konnten, führen die Touren heute an den 2017/ 2018 errichteten Windkraftanlagen im Straubenhardter Wald vorbei.

Radtour 2011
Radtour „Wind, Holz, Sonne“ bei den Energiewendetagen Baden-Württemberg

  • Ferienworkshops und Fachtage für Kinder
    Besonderen Anklang fand ein zweitägiger Ferienworkshop für Kinder, bei dem diese selbständig aus Holz, Wasserschläuchen und Plexiglas ihre Solarthermie-Anlagen bauen konnten. Im Rahmen von Energie-Expertenkursen für Grundschulkinder wurde vor Ort in einem Haus eines Mitglieds der Initiative „Energie von der Sonne“ erklärt und die dazugehörige Technik gezeigt.
  • Informationsveranstaltungen für Schulklassen

Im Rahmen von Schulveranstaltungen, insbesondere Projekttagen, werden spezielle Führungen für Schulklassen (9./10. Klasse) angeboten, um die Techniken und Wirkweisen von erneuerbaren Energien den Schülern wirklichkeitsnah zu zeigen. Dazu gehören Führungen auf dem Biolandhof mit seiner Holzhackschnitzel-Verbrennungsanlage, dem Solarpark sowie zu den Windkraftanlagen, um den Jugendlichen die positiven Wirkungen dieser Energieformen nahe zu bringen.

Ausgezeichnete Initiative

Bereits 2012 wurde die „Solarinitiative Straubenhardt“ vom Landrat für ihr besonderes Engagement im Klimaschutz mit einer Plakette ausgezeichnet. Für das Engagement der Gemeinde erhielt diese in 2019 den Kommunalpreis des Energie- und Bauberatungszentrums Pforzheim / Enzkreis (ebz), der regionalen Energieagentur. Insgesamt ist die Solarinitiative seit 2003 mit den diversen Aktivitäten in der Gemeinde aktiv und konnte so viele Beiträge zum Klimaschutz leisten.

Insgesamt möchte die Solarinitiative weiterhin daran arbeiten, die Gedanken zum Klimaschutz in die Bevölkerung zu tragen. Die Öffentlichkeitsarbeit ist dabei ein zentraler Punkt für den Erfolg. Nur wenn es gelingt, die BürgerInnen zum Mitmachen zu animieren, sie aufzuklären und eine breite Schicht zum selbstständigen Handeln zu bewegen, gelingt die Energiewende in Straubenhardt. Diesen Weg möchte die Solarinitiative gemeinam mit dem Bürgermeister, dem Gemeinderat und der Verwaltung weithin beschreiten.

Text: Angela Gewiese
Solarinitiative Straubenhardt