Bürgerhaus Pfinzweiler

Pfinzweiler

Der frühere Ortsteil Pfinzweiler in der Gemeinde Feldrennach wird bereits im Jahre 1328 als Weiler "uff dr Pfinz" erwähnt. Die letzten Spuren des damals in verschiedenen Kaufurkunden erwähnten Weilers verschwanden im Dreißigjährigen Krieg.

Die Geschichte Pfinzweilers ist eng mit der Feldrennacher Geschichte verbunden. Nach der Neugründung Pfinzweilers im Jahre 1713 durch sieben Feldrennacher und einen Conweiler Bürger, wird in der Folgezeit immer wieder über Schwierigkeiten zwischen dem Mutterort und den "Colonisten" berichtet. Sehr ausführlich brachten danach Pfinzweiler und Feldrennach in einem Memoriale (Denkschrift) ihre Klagen bei der württembergischen Landesherrschaft vor. Die Strittigkeiten wegen der Markung, dem Weidegang, zur Abgabenfreiheit und den "Separationsbestrebungen" wurden erst im Jahre 1720 von einem herrschaftlichen Kommissare durch eine sogenannte "Finalresolution" (endgültige Entscheidung) beigelegt.