Die Komitee-Vorsitzenden beider Seiten: Jürgen Dräger und Annick Grémy. Fotos: Pietriga

Lang erwartetes Wiedersehen: Französische Freund*innen zu Besuch in Straubenhardt

Viel Austausch und Programm vom 20. bis 22. Mai 2022

Die Gemeindepartnerschaft zwischen dem französischen Canton La Veyle und Straubenhardt lebt durch die regelmäßigen Begegnungen, gemeinsamen Feste und Ausflüge. Durch die Corona-Pandemie kam all das jäh zum Erliegen. Umso freudiger blickten alle Beteiligten auf das Wochenende vom 20. bis 22. Mai 2022.

Endlich kam am Freitagabend der Reisebus mit den 35 Gästen aus Frankreich an. Die deutschen Gastgeber standen schon erwartungsfroh am Parkplatz an der Straubenhardthalle bereit, um die Gäste in Empfang zu nehmen. Ein lang erwartetes Wiedersehen nach all der Zeit. Den Freitagabend verbrachten Gäste und Gastgeber unter sich, denn es gab ja so viel zu erzählen.

Gruppenbild FranzosenGruppenbild der Gastgeber*innnen und ihrer Gäste.

Am Samstagvormittag stand dann ein Besuch des neuen Feuerwehrhauses in Straubenhardt an. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Einweihungsfeier ließ es sich Bürgermeister Helge Viehweg nicht nehmen, die Gäste aus Frankreich persönlich willkommen zu heißen. Bei dieser Gelegenheit bedankte er sich bei der ehemaligen Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Brigitte Hahn für die vielen Jahre ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit, die sie mit so viel Liebe, Engagement und menschlicher Wärme ausgeführt hatte. Sichtlich überrascht nahm diese gerne einen großen Blumenstrauß entgegen.

Partnerschafstvorsitzende mit Kommandant

Annick Grémy mit Kommandant Martin Irion im neuen Feuerwehrhaus.

Bürgermeister überreicht Blumen BM überreicht Blumen

Bürgermeister Helge Viehweg überreicht Blumen an Brigitte Hahn.

Nun liegt ihr Teil der Verantwortung in den Händen des neuen Vorsitzenden Jürgen Dräger. Die französische Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Annick Grémy gratulierte Kommandant Martin Irion zu dem neuen Haus und bemerkte: "Wenn ich die Fotos von heute unseren Sapeurs-Pompiers aus Grièges zeige, werden die ganz schön eifersüchtig sein." Im Anschluss erkundeten Gäste und Gastgeber das neue Feuerwehrhaus und genossen den Tag der offenen Tür.

Den Abend verbrachten die französischen Gäste dann individuell mit ihren Gastfamilien. Gemütliches Ausschlafen war jedoch am Sonntag nicht angesagt. Es hieß schon wieder, die Koffer für den Heimweg zu packen. Aber vor der Heimfahrt wartete auf alle noch ein interessantes Programm, denn bei den gegenseitigen Besuchen will auch immer gerne ein neues Stück der Lebensweise und der Heimat des Nachbarn erkundet werden. Diesmal auf dem Programm: Karlsruhe!

Stadtrundgang der FranzosenGemeinsam wurde ein Stadtrundgang in Karlsruhe unternommen.

Essen im BrauhausDas Abschlussessen fand im Badischen Brauhaus statt.

Punkt 10 Uhr traf man sich auf dem Schlossplatz und erkundete bei einem geführten zweistündigen Stadtrundgang die Stadt. Wer nicht so gut zu Fuß war, konnte stattdessen eine ebenfalls geführte Stadtrundfahrt genießen. Zum Abschied gab es noch ein gemeinsames Mittagessen im Badischen Brauhaus. Dann war er auch schon wieder zu Ende, der lang erwartete Besuch.

Mit vielen Bisous und Umarmungen nahm man Abschied. Aber diesmal muss das Wiedersehen nicht lange warten. Bereits am Wochenende 8. bis 10. Juli geht es von Straubenhardt nach Frankreich. Das neue Freizeitgelände am See von Cormoranche wird eingeweiht und wir sind eingeladen! Bis zum 10. Juni können Sie sich noch für diese Fahrt anmelden. Kontakt: Brigitte Hahn, Telefon 07082 6596 oder mobil 0178 5698783.

Sabine Piétriga

Abschied von Franzosen Abschiedswinken für Franzosen

Abschied nur für kurze Zeit - im Juli ist das nächste Treffen in Frankreich geplant.


Kontakt

Deutsch-Französische Partnerschaft mit La Veyle

Jürgen Dräger
Neckarstraße 22
75334 Straubenhardt
+49 7082 5843
E-Mail schreiben