Eine Pause auf der Schwanner Warte lohnt sich immer

Radtour: Schwann - Neuenbürg und wieder zurück (ca. 30km)

Als Radtour auch für ungeübtere Radler zu empfehlen. Gute Wegeverhältnisse, abwechselnd verträgliche Steigungen und Gefälle, Rast- und Einkehrmöglichkeiten in Straubenhardt und Neuenbürg. Es erwartet Sie: Der herrliche Aussichtpunkt Schwanner Warte entlang dem nördlichen Schwarzwaldrand mit Panoramablick, die schmucken Dörfer der Gemeinde Straubenhardt und im zweiten Teil, die ehemalige Oberamts- und malerische Stadt mit Schloss und Museum Neuenbürg, das Sport- und Freizeitzentrum mit beheiztem Freibad im Enz-/Rotenbachtal und nicht zuletzt 2 Grillplätze in Straubenhardt. (Buchungen unter Tel. 0708 948735)

Verlauf:

Parkplatz Schwanner Warte - Conweiler - Feldrennach - Pfinzweiler - Langenalb - Holzbachtal - Schwanner Warte - Rotenbachtal - Neuenbürg - Ausgangspunkt

Ausgangspunkt:

Parkplatz an der Schwanner Warte. Gute Wegeverhältnisse, abwechselnd verträgliche Steigungen und Gefälle.

Wegbeschreibung:

Vom Aussichtspunkt radeln wir ostwärts entlang dem Waldrand in Richtung Schützenhaus > Schützenstraße, Hauptstraße, rechts ab durch die Zedernstraße in Richtung Ottenhausen. Ca. 750m nach dem Ortsausgang Schwann kreuzt nach einer leichten Rechtskurve ein Waldweg. Links ab Richtung Feldrennach bis zur Kreuzung am Betonweg, rechts ab Richtung Ottenhausen und direkt vor dem Ortseingang Ottenhausen wieder links über den neuen Radweg in Richtung Feldrennach. Über den Marktplatz, Schulzengasse zur Silcher-/Hauffstraße und weiter ab Ortsausgang Richtung Pfinzweiler, Burgwiesenweg nach Langenalb.

In Langenalb durchfahren Sie die Jäger-, Federbachstraße und radeln dann durch den Wald ins wildromantische Holzbachtal.

Hier können Sie das Wildgehege besuchen. Danach durchs schöne Holzbachtal weiter bis zur Kreuzung Mönchstraße von drei Kreisstraßen. Wir fahren die Kreisstraße 4551- historische Mönchstraße zurück zur Schwanner Warte. Hier kann diese Tour auch wieder beendet werden.

Zumindest ist wieder Rast empfohlen, beim Landhotel Adlerhof mit Terrasse und Spielplatz, beim Zauberberg, Pizzeria Bambi oder beim Imbiß an der Schwanner Warte, um die schöne Aussicht (Fernsicht) zu genießen oder die Segelflieger zu verfolgen. (der Segelflugplatz ist gleich daneben).

Von hier aus geht es dann über die Waldwegroute hinunter ins Rotenbachtal bis zur Enz. Im Enztal Richtung Neuenbürg biegen wir vor der Pektinfabrik links ein und fahren auf dem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf das Städchen bis zu den ersten Häusern. Ein Besuch entweder im Bergwerk Frischglück oder im alten Schloß mit Museum wird empfohlen.

Über die Schefflerstraße geht es dann wieder bergan zurück zum Ausgangspunkt an der Schwanner Warte.