Aktuelle Informationen zur Corona-Lage

Verschärfte Regeln bei Inzidenz über 100 ab 19. April

Baden-Württemberg wird die angekündigte Notbremse der Bundesregierung vom kommenden Montag, 19. April, an mit der aktualisierten Corona-Verordnung des Landes umsetzen. Diese soll voraussichtlich dieses Wochenende notverkündet werden. Zudem soll der Präsenz- bzw. Wechselbetrieb unter Beachtung von Abstands- und Hygieneregeln in den Schulen wieder starten.

Folgende Regeln sollen ab Montag vorbehaltlich der Zustimmung der Ressorts in Baden-Württemberg gelten:

Die Notbremse (ab einer Inzidenz von 100) enthält folgende Regelungen:

  1. Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind nur noch zulässig, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres teilnehmen.
  2. Der Betrieb von Wettannahmestellen, Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten für den Publikumsverkehr bleibt insgesamt untersagt.
  3. Sport ist nur zulässig in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, die allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts ausgeübt werden sowie bei Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebs des Spitzen- und Profisports.
  4. Körpernahe Dienstleistungen wie Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo- und Piercingstudios sowie von kosmetischen Fußpflegeeinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen sind mit Ausnahme von medizinisch notwendigen Behandlungen (insbesondere Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege) geschlossen. Auch Sonnenstudios sind zu schließen.
  5. Für Kundinnen und Kunden von Friseurbetrieben und Barbershops ist ein vorheriger Schnelltest erforderlich.
  6. Der Betrieb von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist nur im Rahmen des Onlineunterrichts zulässig.
  7. Ladengeschäfte dürfen keine Abholangebote mehr anbieten. Es sind nur noch Lieferdienste zulässig.
  8. Soweit Ladengeschäfte der Grundversorgung, also insbesondere aus dem Lebensmittelbereich, geöffnet bleiben, wird die Begrenzung der maximal zulässigen Verkaufsfläche pro Kundin oder Kunde nochmals verschärft von 10 auf 20 Quadratmeter (bei Ladenflächen bis 800 Quadratmeter) und von 20 auf 40 Quadratmeter (für die über 800 Quadratmeter hinausgehenden Flächen).
  9. Baumärkte sind geschlossen.
  10. Es gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr. Das Verlassen der Wohnung ist nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.
  11. Kindertagesstätten und Schulen sind ab einer Inzidenz von 200 an drei aufeinanderfolgenden Tagen für den Präsenzbetrieb geschlossen. Ausnahmen sind insbesondere für Abschlussklassen vorgesehen.

Änderungen seit 12. April 2021

Umsetzung der bereits angekündigten Aussetzung des Präsenzunterrichts vom 12. bis 18. April 2021.

  • Schülerinnen und Schüler der Grundschulen, der Klassenstufen 5 und 6 der auf der Grundschule aufbauenden Schulen sowie der entsprechenden Klassenstufen der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) kehren in der ersten Schulwoche nach den Osterferien (12. bis 18. April 2021) vorübergehend in den Fernunterricht zurück.
  • Es wird eine Notbetreuung für teilnahmeberechtigte Schülerinnen und Schüler der Grundschule, der Klassenstufen 5 bis 7 der auf der Grundschule aufbauenden Schulen sowie aller Klassenstufen der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren angeboten. Dabei gelten die bisherigen Zugangsvoraussetzungen.

 Quelle: Homepage Landesregierung

Corona-Regeln auf einen Blick

210319_Auf_einen_Blick_Seite_1

210319_Auf_einen_Blick_Seite_2

210319_Auf_einen_Blick_Seite_3

210319_Auf_einen_Blick_Seite_4

Hier finden Sie eine Übersicht an offenen und geschlossenen Einrichtungen .

Corona-Stufenplan für Ba-Wü

Quelle: Homepage Landesregierung

Welche Corona-Verordnung ist momentan gültig?

Die Corona-Verordnung des Landes wurde erneut angepasst. Darüber hinaus gibt es weitere Einzelverordnungen. Diese finden Sie ebenfalls hier: Seite der Landesregierung mit aktuellen Änderungen der Corona-Verordnungen

Fragen und Antworten zur Corona-Verordnung finden Sie auf der Seite der Landesregierung.

Aktuelle Informationen in verschiedenen Fremdsprechen (information about Corona-Virus in different languages) finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes.

Was soll ich tun, wenn ich fürchte, mich angesteckt zu haben?

Antworten auf solche und weitere Fragen finden Sie auf der Seite des Landratsamtes Enzkreis oder auch auf der Seite der Landesregierung Baden-Württemberg.

Wer ist Ihr Ansprechpartner in Straubenhardt?

Der Verwaltungsstab Corona ist für all Ihre Fragen, Sorgen und Nöte da. Melden Sie sich per Email an stab-corona@straubenhardt.de.

Welche Informationen gibt es zum Thema Impfen?

Seit dem 22. Januar wird in den Kreisimpfzentren (KIZ) geimpft, zum Beispiel in der Appenberg-Sporthalle in Mönsheim und in der St. Maur-Halle in Pforzheim. In Pflegeheimen sind zudem die Mobilen Impfteams im Einsatz. Der Impfstoff steht bislang noch sehr eingeschränkt zur Verfügung; entsprechend wenige Termine sind derzeit freigeschaltet. In Straubenhardt fand am 8. April eine Impfaktion für über 80-Jährige statt, mehr Infos dazu hier: "Auftakt der kreisweiten Impfaktion in Straubenhardt". Am 18. April wird es eine weitere Impfaktion geben. Der Aufruf dazu hat auch an die über 70-Jährigen bereits stattgefunden. Derzeit werden die Termine koordiniert.

Alles Wissenswerte zu den Impfzentren und zum Impfen allgemein finden Sie auf der Homepage des Enzkreises unter www.enzkreis.de/Kreisimpfzentrum. Wer Fragen hat, kann sich auch an die Hotline unter 07231 308-6850 oder per Mail an corona@enzkreis.de wenden. Fragen zur Covid-Impfung und zum Impfstoff selbst beantwortet die Impfhotline des Landes BW unter 0711 904 39555.

Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Impfen erhalten Sie auch in der Miniserie des Landratsamtes. Auch auf der Seite der Landesregierung finden Sie Informationen zu Impfzentren.

Weitere Informationen finden Sie auf diesen Internet-Seiten:

Gesundheitsamt Pforzheim

Robert-Koch-Institut

Bundesregierung  -  Landesregierung  -   Kultusministerium   -    Wirtschaftsministerium  - Sozialministerium #pflegereserve in BW - Meldeportal

Video "Das Coronavirus Kindern einfach erklärt" (Quelle: Stadt Wien)

Zahlen und Daten zur Lage in Pforzheim und im Enzkreis: Link zum LRA Enzkreis