Bekanntgaben aus der Jugendgemeinderatssitzung vom 15.09.2021

Da die Sitzungen des neugewählten Jugendgemeinderats bisher pandemiebedingt nur virtuell stattfinden konnten, saßen sich die Jugendgemeinderät*innen zum ersten Mal persönlich gegenüber, um über die anstehenden Themen zu beraten. Damit sie sich untereinander besser kennenlernen können, werden sie sich im November zu einer zweitägigen Klausurtagung auf der Burg Liebenzell treffen. Auch soll es ab Oktober ein regelmäßiger Austausch im JGR-Raum im Rathaus Schwann geben.

Was auf der Wendeplatte beim Schulzentrum Conweiler entstehen könnte, war immer wieder Thema der letzten Sitzungen und nimmt jetzt konkrete Formen an. Der Jugendgemeinderat sprach sich einstimmig dafür aus, dass auf dem bisherigen Skaterplatz eine neue Skateranlage aufgebaut werden soll, und mit einer Schranke direkt vor der Wendeplatte soll künftig Lärm durch Autos und Mopeds verhindert werden. Der Beschluss ist ein Antrag an den Gemeinderat und wird voraussichtlich in der Oktobersitzung eingebracht. Zudem wurden über Outdoor-Fitnessgeräte hinter dem Basket- und Beachvolleyballfeld oder neben dem Kleinspielfeld sowie Sitzgelegenheiten auf der Wendeplatte gesprochen. Die ursprüngliche Idee dort Tischtennis und Basketball anzubieten, hat sich inzwischen zerschlagen, zum einen wegen des unebenen Geländes, zum anderen, weil bereits ein Basketballplatz vorhanden ist, den die Jugendlichen über den Turnverein Conweiler nutzen können. Dafür bietet der Verein günstige Mitgliedsbeiträge an. Der Jugendgemeinderat möchte auch mit den Anwohnern über die Vorhaben ins Gespräch kommen. Ebenso soll in diesem Bereich eine Müllsammelaktion stattfinden.

Im letzten Jahr wurde eine Umfrage zu den gewünschten Sportarten in den Schulen gestartet. Zu den Favoriten gehörte unter anderem das Eislaufen. Deshalb möchte der Jugendgemeinderat ausloten, wie die Jugendlichen am besten zu den umliegenden Eistreffs kommen könnten.

In einer Schweigeminute gedachten die Jugendgemeinderät*innen, Bürgermeister Helge Viehweg und weitere Anwesende an Fachbereichsleiterin Nicole Schommer, die durch einen tragischen Unfall in den Bergen ums Leben gekommen ist und sich immer für die Jugend in Straubenhardt und den Jugendgemeinderat eingesetzt hat.

Paten gesucht

Im März letzten Jahres sollte das Pfinzer Hüttle wiedereröffnet werden. Wegen der Pandemie musste jedoch der Einweihungstermin kurzfristig abgesagt werden. Eine offizielle Einweihung soll aber nachgeholt werden. Jetzt möchte der Jugendgemeinderat den Jugendtreff am Frühlingsweg langsam anlaufen lassen und mit einem Hygienekonzept und ehrenamtlichen Paten ab 9. Oktober 2021 für die Jugendlichen öffnen. Um auf einen großen Pool ehrenamtlicher Mitstreiter zurückgreifen zu können, werden engagierte junge Erwachsene gesucht, die zu den Öffnungszeiten ein Auge darauf haben, dass das Hygienekonzept eingehalten wird.

Wer Lust und Freude hat, im Paten-Team mitzumachen und sich für die Straubenhardter Jugend engagieren möchte, meldet sich bitte bei der JGR-Geschäftsstelle (Telefon 07082 948-613, E-Mail: susanne.hopfinger@straubenhardt.de) oder direkt beim Jugendgemeinderat Straubenhardt (E-Mail: jugendgemeinderat.straubenhardt@gmail.com).