Steffen Blaich, Geschäftsführer der Druckerei Blaich (links), führte Bürgermeister Helge Viehweg durch sein traditionsreiches Unternehmen.

Bürgermeister besucht Straubenhardter Firmen

Bei einem Rundgang durch die IMO GmbH und die Druckerei Blaich erhielt Bürgermeister Helge Viehweg interessante Einblicke.

Wirtschaftsförderung ist der Gemeinde wichtig. Deshalb sucht Bürgermeister Helge Viehweg zwei- bis dreimal im Jahr den direkten Kontakt zu Straubenhardter Firmen – mit dem Ziel, alle in naher Zukunft besucht zu haben und mit ihnen im Austausch zu stehen. „Ich möchte sehen, was wir alles in der Gemeinde haben“, wünscht er sich einen kurzen Draht zu den Unternehmen. Bei der jüngsten Tour in Begleitung von CDU-Gemeinderat Jörg Gube und SPD-Gemeinderätin Katrin Bay erhielt der Bürgermeister interessante Einblicke in die IMO GmbH im Gässlesweg, Gewerbegebiet Feldrennach, und die Druckerei Blaich in der Herrenalber Straße, Gewerbegebiet Dorben.

Bei der IMO GmbH:

Das 1982 gegründete und vier Jahre später in Straubenhardt angesiedelte Unternehmen produziert und vertreibt elektronische Geräte, insbesondere Mess- und Regelgeräte oder auch Sensoren für die Chemie. „Ein gutes Betriebsklima ist mir wichtig“, sagte Geschäftsführer Alfred Neukum, der die Gäste offenherzig empfing und durch die Hallen führte. 15 Mitarbeiter, davon viele Frauen in Teilzeit, beschäftigt der Halbschweizer, der sich gerne in Brasilien aufhält. Die Firma laufe besser, wenn er nicht da sei. 1999 baute er bereits an. Und auch momentan werde die Halle erweitert. Das Unternehmen laufe gut und befinde sich weiter im Wachstum. Bürgermeister Viehweg lobte die Flexibilität der Mitarbeiter und zeigte sich über die Idee, Geschirrspülmaschinen aus China zu Reinigungsanlagen für Leiterplatten umzubauen und zu vertreiben, besonders angetan. Auch umfunktionierte Kühlschränke und Trockenschränke führte Neukum den Besuchern vor Augen.

Viele Einblicke erhielt Bürgermeister Viehweg beim Rundgang durch die IMO GmbH mit Geschäftsführer Alfred Neukum und den Gemeinderäten Jörg Gube und Katrin Bay (von rechts).

Viele Einblicke erhielt Bürgermeister Helge Viehweg beim Rundgang durch die IMO GmbH mit Geschäftsführer Alfred Neukum und den Gemeinderäten Jörg Gube und Katrin Bay (von rechts).

Bei der Druckerei Blaich:

Die 1967 gegründete Firma hat sich zu „einer der erfolgreichsten Druckereien um Umkreis“ entwickelt, sagte Geschäftsführer Steffen Blaich beim Rundgang durch sein traditionsreiches Unternehmen. 2000 hat er dieses von seinem Vater Siegfried Blaich übernommen, über 40 Mitarbeiter seien derzeit beschäftigt. Die Druckerei habe immer schnell auf veränderte Märkte reagiert und sein Angebotsspektrum erneuert, als aktuelles Projekt werden alle Arten von Blöcken produziert. „Wir arbeiten überwiegend für Werbeagenturen“, erzählte der Junior-Chef und erklärte der Rathaus-Gruppe den Offsetdruck. Für jede Farbe gebe es eine Druckplatte, große Mengen an Daten würden durch die Maschine geschleust. Bürgermeister Viehweg interessierte sich unter anderem für die Digitalisierung oder den Nachwuchs. Da der Raumbedarf steigt, bot er Blaich seine Unterstützung bei den Erweiterungsplänen an. „Ich möchte, dass sich unsere Firmen hier wohlfühlen“, betonte er.