Dr. Rolf Beier aus Ispringen impft Patrick Vester aus Straubenhardt. Fotos: Molnar

Erfolgreiche Impfaktion für Straubenhardter*innen in Feldrennach

240 Impfdosen werden bei der heutigen Impfaktion in der Turnhalle Feldrennach vergeben. Im Einsatz sind zwei mobile Impfteams und sechs Mitarbeiter*innen der Sozialen Dienste.

Anrufe nonstop: Am Montagmorgen nahmen zwei Mitarbeiterinnen der Sozialen Dienste Straubenhardt Keltern eine Anmeldung nach der anderen entgegen. Die Nachfrage war groß, die Termine für die Impfaktion am 25. November schnell vergeben.

Durch zwei Mobile Impfteams des Enzkreises mit je einem Arzt, einer medizinischen Fachangestellten und einer Verwaltungskraft konnte den Straubenhardter Einwohner*innen dieses kurzfristige und unbürokratische Angebot für eine Corona-Schutzimpfung gemacht werden. Der Ort war mit der Turnhalle Feldrennach schnell gefunden. Bereits im Frühjahr dieses Jahres wurden dort zwei Popup-Impfungen durchgeführt. Dieses Mal werden sowohl Erst- als auch Auffrischimpfungen vorgenommen, der Anteil an Erstimpfungen liegt bei 15 Prozent. Zum Einsatz kommen die Impfstoffe BioNTech und Johnson & Johnson.

Impfaktion in FeldrennachGut angenommen wird das Impfangebot in der Turnhalle Feldrennach.

Alles verläuft reibungslos: Im Foyer werden die Anmeldungen von den Mitarbeiter*innen der Sozialen Dienste entgegengenommen. Dann geht es zur ersten Station in der Turnhalle, wo die Daten erfasst, die Aufklärungsbögen ausgegeben und die Impfpässe eingelesen werden. In zwei Impfkabinen setzen die Ärzte Dr. Rolf Beier aus Ispringen und Dr. Christine Gorgs aus Waldbronn dann den schützenden Piks. Schließlich nehmen die Besucher*innen im Beobachtungsbereich noch für 15 Minuten Platz, bevor sie nach Hause gehen können.

Sozialen Dienste im EinsatzVon den Sozialen Diensten Straubenhardt Keltern waren u.a. Thomas Kunz, Geschäftsführerin Petra Allion und Sabine Basler (von links) im Einsatz.

Wir bedanken uns beim Landratsamt für die gute Organisation, bei den Impfteams für die professionelle Durchführung und den Sozialen Diensten für die tolle Unterstützung. Eine weitere Impfaktion im Dezember wird momentan angedacht, die Planung läuft. Details dazu werden rechtzeitig bekanntgegeben.