Die Fotografien hat Frederic Trautz bei seinen Reisen in verschiedene Länder aufgenommen, so zum Beispiel in Kuba. Fotos: Gemeinde

Fotoausstellung im Rathaus Feldrennach mit Vernissage am 2. März

Straubenhardter Fotograf Frederic Trautz zeigt sehenswerte Momentaufnahmen aus verschiedenen Ländern - Bevölkerung ist zur Eröffnung herzlich eingeladen

Nach abstrakten Malereien halten Street- und Landschaftsfotografien Einzug ins Rathaus Feldrennach. Im vierten Jahr der Reihe „Kunst im Rathaus“ zeigt der Straubenhardter Fotograf Frederic Trautz eine Auswahl von Momentaufnahmen aus verschiedenen Ländern. Abgelichtet hat der 58-Jährige zum Beispiel eine eindrucksvolle Brandungswelle an der Pazifikküste in Mexiko, einen kleinen Jungen in Havanna oder auch die schottische Landschaft in mehreren Serienbildern. „Ich habe immer die Kamera dabei“, erzählt der semiprofessionelle Fotograf, der mit 15 Jahren anfing zu fotografieren. So auch bei der 24-Stunden-Wanderung 2013 im chinesischen Shanghai und Suzhou: Dort hielt der Vorsitzende des Schwarzwaldvereins Straubenhardt einen alten Kahn auf einem Kanal fest, umgeben von moderner Industrie. Oft sind es Widersprüche, die den Künstler reizen. „Ich liebe Fotos, die zum Denken anregen“, sagt Trautz. Ob das der Stolz des Landes in Form einer Kubafahne vor einem zerfallenen Haus ist oder die Diskrepanz eines alten und jungen kubanischen Mannes in einem Bus. Die zwölf sehenswerten Bilder hat Trautz zwischen 2006 und 2019 aufgenommen und sind im Flur, Besprechungszimmer und Büro des Bürgermeisters in diesem Jahr während der Öffnungszeiten zu sehen. Die groß- und kleinformatigen Fotografien sind hinter Acrylglas gedruckt und gerahmt, bei den großen handelt es sich um Fotografien auf Alu Dibond.

Die Vernissage findet am Montag, 2. März 2020, um 17 Uhr im Rathaus Feldrennach statt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Fotoausstellung TrautzDieses Foto entstand bei der 24-Stunden-Wanderung in China.