Helmut Spiegel gemeinsam mit Bürgermeister Helge Viehweg im Anschluss an die feierliche Übergabe

Höchste Auszeichnung für Helmut Spiegel

Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, der höchsten Auszeichnung unseres Landes, wurde vergangenen Samstag der Straubenhardter Helmut Lothar Spiegel geehrt.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Straubenhardthalle überreichte Landrat Bastian Rosenau die Auszeichnung im Auftrag des Bundespräsidenten. In seiner Laudatio legte er ausführlich dar, warum Spiegel die Ehrung verdiene. Der 1945 in Dietlingen geborene und seit 1976 in Straubenhardt wohnhafte Jubilar war über Jahrzehnte hinweg ehrenamtlich tätig. So hat Spiegel von 1980 an fast vierzig Jahre lang im Gemeinderat die Interessen der Straubenhardter vertreten, war Mitglied im Verwaltungs- und Finanzausschuss, im Kindergartenausschuss und im Zweckverband Mannenbach Wasserversorgung sowie Stellvertreter des Bürgermeisters. 20 Jahre lang, von 1999 bis 2019, gehörte er darüber hinaus dem Kreistag des Enzkreises an. In der Kreispolitik lag sein Schwerpunkt auf den Themen Umwelt und Verkehr und als Mitglied des Jugendhilfeausschusses auf den Belangen von Kindern und Jugendlichen. Doch Spiegels Engagement erschöpfte sich nicht in der Kommunalpolitik. Auch die Straubenhardter Vereine verdanken ihm viel. Dort galt er seit Jahrzehnten als der „Kümmerer“. Durch Anerkennung und Ehrungen habe er viel dafür getan, dass Menschen sich engagiert und eingebracht hätten. Spiegel sei die personifizierte Förderung des Ehrenamts, formulierte es Rosenau. Ganz besonders liege ihm der Musikverein Lyra Conweiler am Herzen, bei dem er seit 1974 Mitglied sei. Von 1990 an führte er den Verein als Vorsitzender ohne Unterbrechung 25 Jahre lang. Aus der Liebe zur Blasmusik und aus dem Engagement im Verein heraus sei es vielleicht ganz logisch gewesen, dass Spiegel sich auch im Blasmusik Kreisverband Pforzheim-Enzkreis engagiert habe, als erster Vorsitzender, als Stellvertretender Vorsitzender und als Beisitzer. Auch dort habe er großen Wert darauf gelegt, dass Engagement gesehen und gewürdigt werde und dass engagierte Menschen eine Anerkennung für ihren Einsatz erhalten würden. Spiegel war im Kreisverband für Ehrungen gemäß der Ehrenordnung des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg zuständig. Und er habe es sich nicht nehmen lassen, die Ehrungen persönlich bei den entsprechenden Veranstaltungen zu überreichen. Auch Spiegel selbst hat schon allerhand Ehrungen erhalten. Unter anderem hat ihm der Blasmusikverband Baden-Württemberg zweimal die Fördermedaille in Gold zuerkannt. Rosenau selbst hat ihm die Landkreismedaille in Bronze des Landkreistags Baden-Württemberg überreicht. Und auch die Heimatgemeinde hat Spiegel mehrfach geehrt: 2010 mit der Bürgermedaille in Silber und 2015 in Gold. Gold gab es dabei explizit für sein Engagement als Gründungsmitglied der Partnerschaft mit der französischen Gemeinde Pont-de-Veyle. Rosenau beschloss seine Ausführungen mit einem Wortspiel. „Lieber Herr Spiegel, Sie halten uns allen mit Ihrem außergewöhnlichen Engagement und Ihrer zugewandten Art im besten Wortsinn den Spiegel vor – und das ist gut so. Mögen Sie vielen Menschen, ob jung oder alt, als Vorbild dienen“, so Rosenau. Wie viel ihm die Gemeinde zu verdanken habe, das hob Bürgermeister Helge Viehweg hervor, der Spiegel als „Urgestein“ bezeichnete, als einen, der für jeden ansprechbar sei, der Ungerechtigkeit nicht ertragen könne und wolle, dass es allen gut gehe. Ein Grußwort sprach auch der Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum (CDU), der untertrich, Spiegel gehöre zu der Generation, die Deutschland und die Demokratie mit aufgebaut habe.   

Text: Bernd Helbig, Fotos: Gemeinde Straubenhardt

Der Landrat überreicht die Medaille

Landrat Bastian Rosenau übergibt hier das Bundesverdienstkreuz am Bande an einen sichtlich bewegten Helmut SpiegelKrichbaum MdB, Spiegel, Landrat Rosenau, BM Viehweg

Bundestagsabgeordneter Gunther Krichbaum, Landrat Bastian Rosenau und Bürgermeister Helge Viehweg (vl) gratulieren Helmut Spiegel (2.vl) neben vielen weiteren Weggefährten

Musikverein Lyra spielt

Der - also sein - Musikverein "Lyra" Conweiler umrahmte die Feierlichkeiten