Seit 7. September ist der Kreisel Hasenstock wegen Bauarbeiten gesperrt. Fotos: Gemeinde

Informationen zur Baustelle Ortsdurchfahrt Langenalb

25. September: Ersatz-Bushaltestellen für „Farrenstall“, „Lamm“ und „Hasenstock“

Linie 717 und Schulbusse 917, 918 sowie sonntags Linie 715

Aufgrund der Bauarbeiten am Kreisverkehr Hasenstock sowie der Marxzeller Straße in Langenalb kann die Regionalbuslinie 717 (sowie sonntags auch die Linie 715) die Haltestellen „Farrenstall“ und „Lamm“ sowie „Hasenstock“ in Richtung Conweiler nicht mehr bedienen. Da die Busse in Langenalb nur noch über die Gartenstraße verkehren können, sind dort Ersatz-Haltestellen für „Farrenstall“ und „Lamm“ eingerichtet. In Richtung Conweiler ist die Haltestelle „Hasenstock“ um ca. 100 Meter vorverlegt, hinter den Kreisel in die bereits bestehende Bucht auf der rechten Seite. Wie berichtet ist der Kreisverkehr einseitig nur für den ÖPNV freigegeben. Die Fahrzeiten bleiben unverändert. Es kann trotzdem zu Verspätungen kommen kann, der VPE bittet um Verständnis.

Fahrweg mit Ersatzhaltestellen bei Baustelle Langenalb

21. September: Baustellenbericht der Bauleitung

Derzeit wird in der Langenalber Straße und beim Kreisverkehr „Hasenstock“ ein neuer Schmutzwasserkanal verlegt. Danach werden die Kreisfahrbahn und die Randbegrenzungen des Kreisels erneuert. Mit der Baufirma Reif wurde erreicht, den Ausbau des Kreisverkehrs so zu forcieren, dass die großräumige Umleitung über Feldrennach und Ittersbach noch in diesem Jahr 2020 aufgehoben werden kann. Danach kann Langenalb über die Gartenstraße / K 4548 wieder in beiden Fahrtrichtungen verkehrstechnisch erreicht werden. Die Fa. Reif arbeitet zur Zeit mit einer Kolonne beim Kreisverkehr „Hasenstock“, eine zweite Arbeitskolonne wird ab heute mit den Vorbereitungen zum Neubau des Brückenbauwerks Quellenstraße beginnen. Hierzu müssen neben den Rodungen von drei Bäumen auch die Ver- und Entsorgungsleitungen im Bereich Dorfbach erneuert bzw. umgelegt werden. Diese Arbeiten sind im Zeitplan des ersten Bauabschnitts bis April 2021 mit vorgesehen.

14. September: Baustellenbericht der Bauleitung

Am Montag, den 07.09.2020 wurde mit der Baumaßnahme Sanierung der Ortsdurchfahrt Langenalb begonnen. Der 1. Bauabschnitt beinhaltet die Ertüchtigung des Kreisverkehrs „Hasenstock“ und der Fahrbahn der L 565 bis zum Ortseingang Langenalb auf Höhe der Quellen- bzw. Jägerstraße. Die Firma Reif entfernt (fräst) derzeit die bestehenden Fahrbahnbeläge in den entsprechenden Straßenabschnitten, danach wird nach verschiedenen Tiefbau-, Kanalarbeiten etc. der Fahrbahnunterbau, sowie die neuen Fahrbahnrandbegrenzungen erstellt. Der Bereich des 1. Bauabschnitts (Kreisverkehr und Landesstraße / L 565) ist für den Verkehr voll gesperrt. Lediglich (und nur) der ÖVP / Linienbusverkehr wird per Bedarfsampel über den Kreisverkehr zur Gartenstraße geleitet (siehe Informationen vom 11. September). Beachten Sie die Sackgassen Marxzeller- und Gartenstraße (frei bis Baustelle). Hinweis: Der Wirtschaftsweg (Pfinzgass) zwischen der Gartenstraße Langenalb und Königstraße im Ortsteil Pfinzweiler ist nur für landwirtschaftlichen Verkehr, Fußgänger und Radfahrer befahrbar. Für PKW und LKW ist der Weg gemäß Zeichen 260 Verbot für Kraftfahrzeuge gesperrt. Die Einhaltung der Vollsperrung sowie der Durchfahrtsverbote wird wie bereits berichtet in nächster Zeit verstärkt durch Verkehrskontrollen der Polizei überwacht.

Die Bauleitung: Christoph Busch / Regierungspräsidium Karlsruhe und Harald Kreutz / Ing.-Büro Fröhlich

11. September: Sonderregelung nur für Bus - nicht für gesamten Verkehr

Im Zuge der Sanierung der Marxzeller Straße bis zum Ortseingang Langenalb sowie des Kreisverkehrs Hasenstock, der halbseitig erneuert wird, wurde auch die parallel laufende Gartenstraße gesperrt und nur für Busse zugänglich gemacht. Es handelt sich dabei um eine Sonderregelung, da die Fahr- und Anschlusszeiten des Busverkehrs sonst nicht eingehalten werden können. Die Gartenstraße auch für den Durchgangsverkehr zu öffnen, ist bis zur Fertigstellung des Kreisels leider nicht möglich. Das Verkehrsaufkommen ist entlang der Ortsdurchfahrt sehr hoch, der Bau würde erheblich gestört werden und eine Bauverzögerung mit sich ziehen. Wir bitten Sie daher, die Umleitungsstrecke zu fahren. Fahren Sie bitte auch nicht durch das wertvolle Naturschutzgebiet zwischen Langenalb und Pfinzweiler. Die Polizei führt regelmäßig Kontrollen durch und ahndet Verstöße. Sobald der Kreisel fertig ist - voraussichtlich in zwei bis drei Monaten - kann die Gartenstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

BurgwiesenwegDer Burgwiesenweg zwischen Langenalb und Pfinzweiler ist nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge erlaubt, Verstöße werden von der Polizei geahndet.

3. September: Ausbau Ortsdurchfahrt Langenalb startet am 7. September

Umleitung führt über Feldrennach und Ittersbach – Busverkehr über Gartenstraße geleitet

In sechs Bauabschnitten wird die Ortsdurchfahrt Langenalb ausgebaut. Los geht es am kommenden Montag, 7. September mit der ersten Phase, bei der die Marxzeller Straße vom Kreisel „Hasenstock“ bis zur Quellen- und Jägerstraße am Ortseingang Langenalb komplett erneuert wird. Auch der Kreisverkehr wird saniert und mit einer Randbegrenzung versehen. Zudem wird der Abwasserkanal verlegt. Die Arbeiten werden wie im Juli vom Gemeinderat beschlossen, von der Firma Reif aus Rastatt ausgeführt. Vorgesehen ist eine Bauzeit von sieben bis acht Monaten, ab Mai 2021 soll es im Ort weitergehen. Die gesamte Baumaßnahme soll nach etwa zwei Jahren abgeschlossen sein.

OD Langenalb vor BaubeginnBauleiter Harald Kreutz vom Ingenieur-Büro Fröhlich, Christoph Busch vom Regierungspräsidium Karlsruhe, Johannes Kohle von der Gemeinde Straubenhardt sowie Meinrat Schoch, Maximilian Bergner, Simon Benz, Sebastian Röll und Andreas Eisenhuth von der Firma Reif (von links) besprachen sich vor Ort.

Die Marxzeller Straße zwischen Kreisel und Quellenstraße wird ab Montag, 7. September für den Verkehr komplett gesperrt, ebenso die parallel laufende Gartenstraße nach Langenalb. Aus Richtung Conweiler führt die überörtliche Umleitung während des ersten Bauabschnitts über Feldrennach und Ittersbach, ebenso in umgekehrter Richtung. Entsprechende Schilder werden aufgestellt. Die Zufahrt von und zum Maisenbachtal sowie der innerörtliche Verkehr ist nicht eingeschränkt. Lediglich die Einmündungsbereiche der Quellen- und der gegenüberliegenden Jägerstraße in die L 565 werden in dieser Zeit betroffen sein.

Der Busverkehr bleibt uneingeschränkt und wird über die – für die Allgemeinheit gesperrte – Gartenstraße geleitet; dafür wird eine Bedarfsampel an der Herrenalber und an der Gartenstraße in Nähe des Kreisels „Hasenstock“ eingerichtet. Die Bushaltestelle in der Marxzeller Straße beim Kreisel wird in die Gartenstraße verlegt. Wenn die Straße entlang des Kreisels erneuert wird, soll für den Bus eine provisorische Straße von der Langenalber Straße zur Gartenstraße eingerichtet werden.