Selena Straub sprang ins kalte Wasser und führte ihre erste Trauung durch, Benedikt Lorsch gratulierte. Foto: Gemeinde

Selena Straub führt erste standesamtliche Trauung durch

Das erste Mal verheiratet: Am 14. Mai war nicht nur ein aufregender Tag für das Paar, das sich zur Trauung im Straubenhardter Standesamt eingefunden hatte, sondern auch für Selena Straub, die eigentlich im Bürgerbüro der Gemeinde Straubenhardt tätig ist.

Der Grund für die Aufregung waren die teilweise kurzfristigen Ausfälle mehrerer unserer (Eheschließungs-) Standesbeamt*innen an diesem Tag. Hierdurch stand Frau Straub, die sich kurzerhand als letzte verbliebene Eheschließungsstandesbeamtin zur Verfügung stellte, der „Sprung ins kalte Wasser“ bevor. Denn: Frau Straub hatte bis dahin noch nie eine Trauung selbst durchgeführt bzw. miterlebt.

Mutig, nervös und mit ihrer gewohnt positiven Ausstrahlung meisterte Frau Straub ihre erste Trauung mit Bravour. Ein herzliches Dankeschön für die Gelassenheit und Spontanität gilt natürlich auch dem Brautpaar. Das war doch mal ein außergewöhnlicher Auftakt in das neue gemeinsame Leben!

Fachbereichsleiter Benedikt Lorsch überreichte Frau Straub symbolisch zwei Donuts, die die Eheringe abbilden sollten und bedankte sich im Namen der Gemeindeverwaltung für das tolle Engagement und die kurzfristige Bereitschaft. Toll gemacht!