Vielen Dank, liebe Wahlhelfer!

Ob im Wahllokal oder Rathaus: Am 26. Mai wurde fleißig getackert, gezählt, getippt.

Von frühmorgens bis spät in die Nacht wurden Stimmzettel ausgegeben, Urnen geleert und Stimmen ausgezählt. Während der Wahlhandlung von 8 bis 18 Uhr führten die Straubenhardter Wahlhelfer das Wählerverzeichnis und achteten darauf, dass die Stimmzettel in die richtige Urne kamen. Abends wurde in den Rathäusern gemeinsam ausgezählt – mit weiteren Helfern als Hilfskräfte. Rund 90 Wahlhelfer waren insgesamt im Einsatz, 50 davon als Mitarbeiter der Gemeinde. Fünf hatten sich bereiterklärt, einzuspringen, falls ein Helfer kurzfristig ausfällt. In zehn Wahlräumen in allen sechs Ortsteilen waren die Freiwilligen schichtweise aktiv. Viele von ihnen sind seit Jahren dabei, manche sogar seit Jahrzehnten. Für diese großartige Unterstützung möchten wir allen Wahlhelfern herzlich danken – ebenso dem engagierten Wahlbüro um Jasmin Becht!

Hier einige Wahlhelfer in Aktion:

Wahlhelfer IAnnette Jung und Simone Zimmermann (von links) in den Wilhelm-Ganzhorn-Schulen Conweiler.

Wahlhelfer IIAlexander Zimmermann in Conweiler.

Wahlhelfer 3Rouven Rudisile und Nadja Schraft mit Roswitha Benda in Conweiler (von rechts).

Wahlhelfer 4Chiara Drechsler im Vereinszimmer der Festhalle Schwann.

Wahlhelfer 5Gerhard Fauth und Thomas Toth (von links) in Schwann.

Wahlhelfer 6Reinhard Burger in Schwann.

Wahlhelfer 6Florian Augenstein und Peter Großmann (von links) bei der Briefwahl im Rathaus Feldrennach.

Wahlhelfer 7Johannes Kohle, Iris Berger und Sabine Emhardt (von links) bei der Briefwahl in Feldrennach.